Häufige Brutvögel neu

Probeflächen
des Brutvogelmonitorings häufiger Arten

Probeflächen mit bundesweiter Relevanz

PF Bund Vergabestand im Frühjahr 2007 Rot: Probefläche vergeben, grün: Mitarbeiter gesucht! Stand: Sommer 2008.
Die nebenstehende Abbildung zeigt die Lage und den Vergabestand der 1.000 Probeflächen des bundesweiten Monitorings der häufigen Brutvögel. Seit Februar 2007 können Sie nach den Probeflächen komfortabel suchen und sich mit Hilfe von Satellitenkarten auch ein direktes Bild von der genauen Lage und der Struktur der Fläche machen.
zum Informationssystem "Mitmachen! - Vogelzählung in Deutschland".

Probeflächen mit landesweiter Relevanz

PF Land Vergabestand im Frühjahr 2007 Rot: Probefläche vergeben, grün: Mitarbeiter gesucht! Stand: Sommer 2008.
Für jedes Bundesland wurden zusätzlich zu den bundesweiten Probeflächen solche für ein landesweit repräsentatives Monitoring der häufigen Brutvögel gezogen. Über die genaue Lage der Flächen und den Vergabestand informiert Sie gerne ihr Landeskoordinator.
Hinweis: in einigen Bundesländern können die Flächen des landesweiten Monitorings auch über das oben genannte Informationssystem gesucht werden!

Anzahl der Probeflächen und Bearbeitungsstand in den einzelnen Bundesländen.
Stand: automatisch aktualisiert

  Probeflächen bearbeitet
Bundesland gesamt Bund Land Bund Land gesamt
Baden-Württemberg40010429675221296
Bayern449191258120151271
Berlin3022822830
Brandenburg209971127586161
Bremen1831531316
Hamburg4644233841
Hessen154481064096136
Mecklenburg-Vorpommern16173886153114
Niedersachsen28015312710975184
Nordrhein-Westfalen8787055055
Rheinland-Pfalz1506090303666
Saarland3072361420
Sachsen14049913975114
Sachsen-Anhalt150471033963102
Schleswig-Holstein1204971295079
Thüringen1203189224870
Σ25441005153970810471755

 

Vergabestand im Monitoring häufiger Brutvögel





Machen Sie mit...
Häufige Brutvögel
Wasservogelzählung

Bild„Vögel in Deutschland “ behandelt auf über 60 Seiten aktuelle Daten zu Populationsgrößen und Bestandstrends aller in Deutschland brütender Vogelarten und der meisten rastenden Wasservogelarten.

BildStatus, Karten, Brut- und Rastbestände, Rote Liste-Status, rechtlicher Schutz ... all das finden Sie in unserem Informationssystem
Vögel in Deutschland

Bild„Seltene Vögel in Deutschland 2017“ beinhaltet neben dem Seltenheiten-bericht 2017 auch Beiträge zur ersten Brut der Brillengrasmücke in Deutschland, zum ersten deutschen Nachweis des Weißbauchtölpels sowie zur Überarbeitung der nationalen Meldeliste der Deutschen Avifaunistischen Kommission.

BildDas Buch gibt einen aktuellen Überblick über die Programme, Methoden, Konzepte, Anwendungs- gebiete und Auswertungsmöglichkeiten des Vogelmonitorings. Die Monitoring-Programme häufiger Brutvögel, seltener Brutvögel sowie rastender Wasservögel werden ebenso vorgestellt wie die organisatorischen Voraussetzungen eines international relevanten Vogelmonitorings in Deutschland. Die Darstellung weiterer Projekte wie ADEBAR runden den Überblick ab. Überdies werden Vorteile und Möglichkeiten des Online-Portals ornitho.de für die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und das Monitoring beschrieben.
Bezug:
BfN-Schriftenvertrieb: Tel.: 0 25 01 / 8 01-3 00, Fax: 0 25 01 / 8 01-3 51 oder im Internet

BildDas Methoden- handbuch ist wieder gedruckt verfügbar und kann für 29,80 € bestellt werden.