Freund und Förderer des DDAornitho.deornithologisch schriftenschau

Teile der Seiten wurden gefördert durch das

Logo Bundesamt für Naturschutz

mit Mitteln des

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Herzlich willkommen beim

Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) e.V.

Der DDA ist der Zusammenschluss aller landesweiten und regionalen ornithologischen Verbände in Deutschland. Er vertritt damit etwa 11.000 Feldornithologen und Vogelbeobachter.

newletter Möchten Sie zeitnah über aktuelle Arbeiten des DDA bzw. neue Nachrichten informiert werden? Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir senden Ihnen eine E-Mail, sobald es interessante Neuigkeiten gibt.

26.11.2021 totop

DDA-Adventskalender 2021

Bild zur Meldung
 
© Michael Radloff
Öffnen Sie ab dem 1. Dezember jeden Tag auf >www.dda-web.de/adventskalender ein Türchen unseres DDA-Adventskalenders und machen Sie mit bei unserem Adventsrätsel! Tag für Tag suchen wir nach einem bestimmten Rekordhalter in unserer Vogelwelt und präsentieren am Folgetag die Lösung, gespickt mit weiteren Informationen zu der Art und Hinweise auf Projekte und die Arbeit unseres Verbands.
[mehr]

19.11.2021 totop

Vogelmonitoring auf nationalen Naturerbeflächen

Bild zur Meldung
Die Heidelerche kommt häufig auf ehemals militärisch genutzten Flächen vor, wie sie auch im Nationalen Naturerbe enthalten sind
© Karsten Berlin
Das Bundesamt für Naturschutz hat das von der Naturstiftung David und der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe betreute Monitoring auf Flächen des Nationalen Naturerbes zum Projekt des Monats gekürt.
Das Nationale Naturerbe (NNE) umfasst aktuell 164.000 ha ehemals im Bundeseigentum befindlicher Naturschutzflächen, die der Bund größtenteils zur langfristigen Sicherung an die Bundesländer, Naturschutzorganisationen und gemeinnützige Stiftungen übertragen hat. Dazu gehören Flächen des Grünen Bandes an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze, aber auch ehemals militärisch oder zur Rohstoffförderung genutzte Flächen.
[mehr]

18.11.2021 totop

600 Millionen Vögel weniger - Neue Studie zeigt starke Rückgänge bei europäischen Brutvogelarten

Bild zur Meldung
Gewinner und Verlierer in der Vogelwelt: Während die Mönchsgrasmücke europaweit zunimmt, gehen die Bestände des Stars zurück
© Karsten Berlin
Eine neue Studie des European Bird Census Council zeigt, dass in der europäischen Union in den letzten 40 Jahren ca. 600 Millionen Brutvögel verloren gegangen sind. Insbesondere häufige und weit verbreitete Vogelarten haben stark abgenommen, es gibt aber v.a. bei Waldarten auch positive Entwicklungen. Das pan-europäische Brutvogelmonitoring (PECBMS) und die Berichte zur Vogelschutzrichtlinie wurden als Datengrundlage genutzt, die in Deutschland vom Dachverband Deutscher Avifaunisten zusammengetragen wird.
[mehr]

11.11.2021 totop

„Seltene Vögel in Deutschland 2019“ erschienen

Bild zur Meldung
 
© DAK/DDA
Mit der jüngst veröffentlichten neunten Ausgabe der Reihe „Seltene Vögel in Deutschland“ folgt ein weiterer umfassender Überblick über das Auftreten von Seltenheiten in Deutschland. Kernbeitrag des 80 Seiten umfassenden Heftes ist die Zusammenstellung der Nachweise seltener Vogelarten in Deutschland im Jahr 2019. Zu den Höhepunkten dieses Jahrgangs gehören der erste Nachweis eines Rotlappenkiebitzes für Deutschland und Europa sowie der erste als Wildvogel eingestufte Nachweis einer Bergkalanderlerche. Bemerkenswert sind darüber hinaus u.a. Nachweise von Blutspecht, Bindenstrandläufer und Pazifiktrauerente. Diese und mehrere hundert weitere Nachweise werden detailliert und mit zahlreichen Fotos und ergänzenden Grafiken und Karten präsentiert.
[mehr]

10.11.2021 totop

Vogelwelt aktuell: Rückblick auf den Sommer 2021

Bild zur Meldung
 
© Aula-Verlag
In der November-Ausgabe von DER FALKE blicken wir auf das vogelkundliche Geschehen im Sommer 2021 zurück. Dieser war der regenreichste Sommer seit zehn Jahren. Besonders Mitte Juli gab es in Teilen Westdeutschlands extreme Regenfälle. Zugleich fielen die Monate Juni, Juli und August erneut deutlich zu warm aus. Rund 1,9 Millionen zwischen Juni und August bei ornitho.de gemeldete Vogelbeobachtungen bildeten die Grundlage unserer Auswertungen.
[mehr]

08.11.2021 totop

Vogellyrik 2022 – bestellen Sie jetzt Ihren DDA-Kalender!

Bild zur Meldung
 
© DDA
Der Wandkalender mit Gedichten von Manfred Lieser und Bildern aus dem Atlas Deutscher Brutvogelarten von Paschalis Dougalis ist jetzt bestellbar beim DDA-Schriftenversand. Der Kalender mit den Maßen 29,7 cm x 29,7 cm bietet außerdem umfassende Informationen aus verschiedenen Bereichen unserer gemeinnützigen Arbeit, die aus den Einnahmen gefördert wird. Wir freuen uns, wenn wir Sie im kommenden Jahr durch die Monate begleiten dürfen! Einen Eindruck des Kalenders bieten wir Ihnen mit einer online durchblätterbaren Version.

Der Kalender ist beim DDA-Schriftenversand für 19,80 € zzgl. 5,90 € Versand erhältlich.

DDA-Schriftenversand
An den Speichern 2, 48157 Münster
Tel: 0251 / 2101400
E-Mail: schriftenversand@dda-web.de

05.11.2021 totop

10 Jahre ornitho.de – Rückblick auf die Jubiläumstagung

Bild zur Meldung
Über den im Text genannten Link können Sie die Tagung auch nachträglich noch verfolgen.
© Thomas Hinsche
Am 30. Oktober 2021 feierte ornitho.de sein 10-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass lud der DDA zu einer Online-Tagung ein, die per YouTube-Livestream öffentlich zugänglich war. Die Vorträge beleuchteten eine Vielzahl von Aspekten rund um Deutschlands größtes Citizen-Science-Portal, von der „Erfindung“ der ornitho-Portale, über den Werdegang von ornitho.de und aus den Daten gewonnene Ergebnisse und Erkenntnisse, der internationalen Einbindung in der „ornitho-Familie“ und im EuroBirdPortal, die besonders enge Partnerschaft mit Luxemburg bis hin zur Nutzung der Daten im Natur- und Artenschutz sowie der Öffentlichkeitsarbeit. Mehrere Hundert Personen verfolgten das abwechslungsreiche Vortragsprogramm oder riefen das verfügbare Video in den Tagen danach auf.
[mehr]

02.11.2021 totop

Der Frühling wird leiser: Vogelgesang im Wandel

Bild zur Meldung
Stare sind aus vielen Gärten in Mitteleuropa verschwunden und mit ihnen ihre pfeifenden und zwitschernden, mit gekonnten Nachahmungen angereicherten Gesänge
© Karsten Berlin
Naturgeräusche, insbesondere Vogelgesang, sind wichtig für unsere Verbindung zur Natur. Doch durch veränderte Landnutzung und Klimawandel nimmt die Zahl der Vögel ab. Wie hat sich dies auf unsere Klanglandschaften, also den im Hintergrund immer präsenten Vogelgesang, ausgewirkt? Ein internationales Forschungsteam, an dem auch die Universität Göttingen beteiligt ist, kombinierte Daten aus Vogelmonitoring-Programmen mit Tonaufnahmen einzelner Arten in freier Wildbahn, die durch Bürgerinnen und Bürger gemacht wurden. So konnten sie Klanglandschaften von mehr als 200.000 Aufnahmeflächen in den vergangenen 25 Jahren erstellen. Die Studie zeigt, dass sich die Geräusche des Frühlings verändern: Das Vogelkonzert wird in Nordamerika und Europa leiser und weniger abwechslungsreich. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Nature Communications erschienen.
[mehr]

20.10.2021 totop

birdingtours neuer Partner des DDA

Bild zur Meldung
birdingtours bietet Reisen in die Welt der Vögel.
© birdingtours
Die birdingtours GmbH, Veranstalter von Reisen für Naturfreunde, Vogelbeobachter und Ornithologen, ist seit Anfang Oktober neuer Partner des DDA. birdingtours bietet passionierten Vogelbeobachtern seit 2002 außergewöhnliche Reisen in handverlesene Naturlandschaften an. Begleitet von qualifizierten Reiseleitern wird vor allem die die Natur Deutschlands, aber auch Europas, Asiens, Lateinamerikas und Afrikas entdeckt. Sowohl Einsteiger als auch erfahrene Naturbeobachter kommen bei den Reisen von birdingtours auf ihre Kosten. Für die Reisen arbeitet das spezialisierte Unternehmen mit Experten und Naturschutzgruppen vor Ort zusammen. Mit qualitativ hochwertigen Reisen soll ein Bewusstsein für die Vogelwelt und ihre Gefährdung geschaffen werden.

Haben Sie Lust, auch einmal mit Gleichgesinnten im Rahmen einer Reise Vögel zu beobachten und die Natur zu erleben? Dann werfen Sie einen Blick in den neuen Gesamtkatalog mit über 200 Reisen und besuchen Sie birdingtours online unter www.birdingtours.de.

03.08.2021 totop

Retten Sie mit uns das Rebhuhn!

Bild zur Meldung
Die Bestände des Rebhuhns sind europaweit seit 1980 um 94 Prozent zurückgegangen.
© Ralf Kistowski
Die Bestände des Rebhuhns, früher ein häufiger Vogel unserer Agrarlandschaft, sind europaweit seit 1980 um 94 Prozent zurückgegangen. Auf der Roten Liste der Brutvögel Deutschlands wird das Rebhuhn inzwischen als stark gefährdet eingestuft. Untersuchungen zeigen, dass sich Schutzmaßnahmen für das Rebhuhn auf zahlreiche Arten der Agrarlandschaft positiv auswirken können. Maßnahmen, die dem Rebhuhn nutzen, leisten daher einen wichtigen Beitrag zur Wiederherstellung und Erhalt der Artenvielfalt in den Agrarlandschaften Deutschlands.
[mehr]

03.08.2021 totop

Vögel in Deutschland aktuell: Rückblick auf das Frühjahr 2021

Bild zur Meldung
 
© Aula-Verlag
In der August-Ausgabe von DER FALKE blicken wir auf das vogelkundliche Geschehen im Frühjahr 2021 zurück. Knapp 3,9 Millionen zwischen März und Mai bei ornitho.de gemeldete Vogelbeobachtungen bildeten die Grundlage unserer Auswertungen.

Eine mehrjährige Serie zu warmer Frühjahre ging zu Ende und der April war sogar der kälteste seit 40 Jahren. Derartige Verhältnisse spielen auch für die Ankunft der Zugvögel eine Rolle. Einige Arten ließen bei der Heimkehr lange auf sich warten, vor allem die ab Anfang April bei uns eintreffenden Langstreckenzieher.
[mehr]

14.07.2021 totop

Deutliche Zunahme der online eingehenden Bestandsdaten beim Graureiher

Bild zur Meldung
Bei der Begehung werden intakte Graureihernester gezählt
© Karsten Berlin
Das Graureiher-Modul, unter dem Dach des Monitorings seltener Brutvögel (MsB), erfreut sich zunehmender Beliebtheit. In einer zunehmenden Zahl von Bundesländern nutzen immer mehr Erfasser*innen die Möglichkeit zur digitalen Übermittlung ihrer Zählergebnisse via NaturaList direkt aus dem Gelände. [mehr]

 

Weitere Meldungen finden Sie hier

 

Kalender 2022 Mit Gedichten von Manfred Lieser, Bildern von Paschalis Dougalis und Informationen aus verschiedenen Bereichen unserer Arbeit bieten wir Ihnen diesen wunderbaren Wandkalender für 2022 an.
Der Kalender ist beim DDA-Schriftenversand für 19,80 € zzgl. 5,90 € Versand erhältlich.
schriftenversand@dda-web.de
online Version

10 Jahre ornitho Schicken Sie uns eine E-Mail an bestellung@dda-web.de und bestellen Sie sich anlässlich des runden Geburtstages von ornitho Ihre persönliche Jubiläumstasse „10 Jahre ornitho“ für 30 Euro. 15 Euro gehen zugunsten der Unterstützung und Weiterentwicklung von ornitho.

Bild„Vögel in Deutschland“ behandelt auf über 50 Seiten die Erfassung von Brutvögeln und die Möglichkeiten, selber zu ihrer Erfassung beizutragen, sei es über die Meldung von Beobachtungen oder die Teilnahme an Brutvogelmonitoring-Programmen.

Bild„Seltene Vögel in Deutschland 2019“ beinhaltet neben dem Seltenheiten-bericht 2019 auch Beiträge zum Auftreten nearktischer Limikolenarten in Deutschland, speziell zum Auftreten des Graubrust-Strandläufers sowie zu den bemerkenswerten Nachweisen von Bergkalanderlerche und Rotlappenkiebitz in Bayern.

Vergabestand im Monitoring häufiger Brutvögel





Machen Sie mit...
Häufige Brutvögel

BildStatus, Karten, Brut- und Rastbestände, Rote Liste-Status, rechtlicher Schutz ... all das finden Sie in unserem Informationssystem
Vögel in Deutschland

Bild

BildIm November geht es um Erfolge. Da ist zum einen der erfolgreiche Schutz der Großtrappe der letzten Jahre, da wird auf 10 Jahre ornitho.de zurückgeblickt, einem Meilenstein für die Sammlung von Naturbeobachtungen in Deutschland, und auch auf die Erfolgsgeschichte NP Bayerischer Wald wird geblickt. Wie immer ist das längst nicht alles. Viele weitere spannende Artikel wollen gefunden werden, so z.B. der vierteljährliche Rückblick auf die Vogelwelt. Schauen Sie doch mal vorbei auf den Seiten von DER FALKE.

Bild„Der Falke“ hat das sehr interessante Sonderheft Geier herausgebracht. Mit Artikeln rund um Gefährdung und Schutz, das falsche Bild des Geiers in der Öffentlichkeit, Monitoring, einer Übersicht europäischer Geier und vielem mehr wartet das Heft mit umfangreichem Fasswissen auf. Sie sollten unbedingt reinschauen. - „Der Falke“.

BildDas Buch gibt einen aktuellen Überblick über die Programme, Methoden, Konzepte, Anwendungs- gebiete und Auswertungsmöglichkeiten des Vogelmonitorings. Die Monitoring-Programme häufiger Brutvögel, seltener Brutvögel sowie rastender Wasservögel werden ebenso vorgestellt wie die organisatorischen Voraussetzungen eines international relevanten Vogelmonitorings in Deutschland. Die Darstellung weiterer Projekte wie ADEBAR runden den Überblick ab. Überdies werden Vorteile und Möglichkeiten des Online-Portals ornitho.de für die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und das Monitoring beschrieben.
Bezug:
BfN-Schriftenvertrieb: Tel.: 0 25 01 / 8 01-3 00, Fax: 0 25 01 / 8 01-3 51 oder im Internet

BildMit einer Förder- mitgliedschaft im DDA helfen Sie uns, die Monitoringprogramme zu organisieren und die Ergebnisse zeitnah in Schutzmaßnahmen einfließen zu lassen.
pdfAufnahmeantrag [ 1.778 kb ]

BildDas Methoden- handbuch ist wieder gedruckt verfügbar und kann für 29,80 € bestellt werden.