Über ornitho.de

Ornitho.de ist seit 2011 das Meldeportal für Vogelbeobachtungen der Fachverbände in Deutschland. Über 70 Mio. Einzelbeobachtungen wurden seither darüber zusammengetragen. Diese erlauben faszinierende, tagesaktuelle Einblicke in das vogelkundliche Geschehen hierzulande sowie als Teil des auf europäischer Ebene. Mehrere zehntausend Menschen sind bei ornitho.de angemeldet und tragen mit ihren Beobachtungsmeldungen dazu bei, dass wir besser denn je darüber Bescheid wissen, wo welche Vogelarten aktuell zu beobachten sind, wann die einzelnen Arten bei uns auftreten, ob sie früher oder später aus den Überwinterungsgebieten zurückkehren oder dorthin aufbrechen.

Revolution in der Sammlung von Beobachtungsdaten

Mit dem Start von ornitho.de begann für die avifaunistische Datensammlung in Deutschland ein neues Zeitalter. Für die vielen Millionen so genannter Gelegenheitsbeobachtungen (auch „Zufallsbe“bachtungen“ genannt) gab es bis dato keine deutschlandweite Datensammlung. Eine solche existierte nur für das ehrenamtliche Vogelmonitoring, d.h. die standardisierte Erfassung der Vogelwelt. Viele der Darstellungen zur Verbreitung oder zum jahreszeitlichen Auftreten, die auf ornitho.de heute mit wenigen Mausklicks möglich sind, waren vor 2011 undenkbar. Doch ornitho.de hat nicht nur neue Auswertungen ermöglicht, es hat vor allem die Meldung von Vogelbeobachtungen enorm vereinfacht. Egal wo man in Deutschland einen Vogel beobachtet, lässt sich dieser ohne Ortskenntnis punktgenau über die Webseite oder seit 2014 ganz komfortabel per App NaturaList direkt vor Ort melden und gleichzeitig sicherstellen, dass die Beobachtung von der lokalen bis zur internationalen Ebene in wissenschaftliche und naturschutzfachliche Auswertungen einfließt. Und ganz nebenbei entsteht für einen selbst ein digitales Orni-Tagebuch samt Fotos und Tonaufnahmen.

Auch das ehrenamtliche Vogelmonitoring ist inzwischen „online“: “eit 2016 wurden sukzessive die (Wasservogelzählung, Gänse und Schwäne etc.) in ornitho.de und NaturaList integriert, seit 2020 können die Kartierungen des per App im Gelände erfasst werden, und das wird seit 2017 unter Nutzung der neuen Möglichkeiten gänzlich neu aufgebaut — ohne dass all jene, die nicht auf die digitale Eingabe setzen können oder wollen, außen vor bleiben.

Einen komprimierten Überblick über den Werdegang von ornitho.de, die Ziele und den Einsatz der Beobachtungsdaten gibt der Beitrag „Revolution der Sammlung von Vogelbeobachtungen in Deutschland: 10 Jahre ornitho.de “ in „Der Falke“.

Hohe Datenqualität wichtig und geschätzt

Von Beginn an wird in ornitho.de großer Wert auf eine hohe Datenqualität gelegt. Schon bei der Eingabe wird automatisch überprüft, ob die Beobachtung der jeweiligen Art innerhalb des bekannten jahreszeitlichen Auftretens liegt, in einer für die Art typischen Höhenlage erfolgte oder die gemeldete Anzahl aus dem Rahmen fällt. Ein Netzwerk von über 450 ehrenamtlich tätigen Regionalkoordinator:innen und Artspezialist:innen prüft die eingehenden Beobachtungen und nimmt ggf. Kontakt mit den Melder:innen auf. Bei besonders seltenen Vogelarten bitten die Avifaunistischen Kommissionen um eine detaillierte Dokumentation. Dank dieses großen ehrenamtlichen Engagements weisen die ornitho-Portale eine hohe Datenqualität auf, die von Auswertenden sehr geschätzt wird. Weitere .

Eine umfangreiche Liste an Veröffentlichungen, die auf Daten aus ornitho.de zurückgreifen, finden Sie auf ornitho.de unter .

Blaukehlchen
Foto: Christoph Moning
Besetzte Kartenblätter
Phänologie
Wie hier für das Blaukehlchen, bietet das Portal für alle in Deutschland vorkommenden Vogelarten zahlreiche Informationen über die Verbreitung und das jahreszeitliche Auftreten (klicken Sie die Karte oder die Phänologie an, um sie als größere Version zu öffnen).

Fragen und Kontakt

Haben Sie Fragen oder möchten mehr wissen über Ornitho.de, dann wenden Sie sich gerne an:

Dr. Johannes Wahl

Johannes Wahl

DDA Geschäftsstelle
An den Speichern 2
48157 Münster


   0251 - 210140 16
   E-Mail

Christopher König

Christopher König

DDA Geschäftsstelle
An den Speichern 2
48157 Münster


   0251 - 210140 13
   E-Mail

)

 Suche