Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA)

Unser Motto: Zählen – Wissen – Schützen

Wir – der DDA – sind der Dachverband der 16 ornithologischen Fachverbände der Bundesländer Deutschlands sowie zahlreicher weiterer regionaler oder lokaler Vereine oder Organisationen. Als gemeinnützig anerkannter Verein verfolgen wir das Ziel, Wissenschaft, Forschung und Bildung auf dem Gebiet der Avifaunistik zu fördern und damit den Natur- und Umweltschutz zu stärken.

Zählen

Zählen Foto. Copyright Karsten Berlin
Foto: Karsten Berlin

Vögel beobachten erfüllt viele mit großer Freude. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Spaß an der Begegnung mit unseren gefiederten Freunden mit der Sammlung wichtiger Informationen über die Zustand unserer Vogelwelt zu verbinden. Unsere Kerntätigkeit ist die Organisation des Vogelmonitorings, d.h. der standardisierten Erfassung unserer heimischen Vogelwelt in Raum und Zeit. Als Dachverband koordinieren wir in Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedsorganisationen die Arbeit der mehr als 50.000 Ehrenamtlichen, die in alljährlich über 1 Mio. Stunden des persönlichen Einsatzes Vögel sowohl im Rahmen unserer Mitmach-Programme als auch eigener Aktivitäten in unserem Online-Portal ornitho.de erfassen und uns ihre Daten für Auswertungen und Analysen zur Verfügung stellen. Dank dieses enormen ehrenamtlichen Engagements ist unser Wissen über die Bestandssituation und den Erhaltungszustand der heimischen Vogelarten so gut wie nie zuvor.

Wissen

Wissen Foto. Copyright Ralf Kistowski
Foto: Ralf Kistowski

Die Erkenntnisse helfen uns, die Ursachen abträglicher Bestandsentwicklungen zu verstehen, Gefährdungen abzuwehren und geeignete Schutzmaßnahmen zu ergreifen. So verwirklichen wir unsere Vision, die Vielfalt unserer heimischen Vogelarten zu erhalten und zu fördern. Wir publizieren Zustandsberichte und wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Vogelkunde und des Artenschutzes sowohl für das wissenschaftliche Publikum als auch die breite Öffentlichkeit.

Schützen

Schützen Foto. Copyright Hans Glader
Foto: Hans Glader

Auf der Grundlage eines solch fundierten Wissens beraten wir einerseits die Naturschutzbehörden des Bundes und der Länder, andererseits vertreten wir in unserer Funktion als Dachverband die verbandlich organisierte Fachwissenschaft auf dem Gebiet der Avifaunistik auf internationaler Ebene, z.B. im European Bird Census Council und bei Wetlands International. Doch auch in der Praxis sind wir dabei: Gemeinsam mit weiteren Partnern sind wir an der Umsetzung von Großvorhaben im Bundesprogramm Biologische Vielfalt beteiligt, wie „Rotmilan - Land zum Leben“ oder „Rebhuhn retten – Vielfalt fördern!“.

Machen Sie mit: der Einstieg ist leicht und unser Birdrace ist der ideale Appetizer

Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre Mitarbeit beim Vogelmonitoring oder durch die Meldung Ihrer Beobachtungsdaten bei ornitho.de. Um die Begeisterung für die Vogelwelt und ihre Erforschung zu fördern haben wir außerdem Aktionen und Projekte ins Leben gerufen, die Spaß und Forschung verbinden. Hervorzuheben ist hier insbesondere das alljährlich stattfindende Birdrace, das sich sehr großer Beliebtheit und öffentlicher Wahrnehmung erfreut. Bei diesem dezentralen Wettstreit treten überall in Deutschland Teams an, um innerhalb von 24 h möglichst viele Vogelarten zu entdecken. 2022 waren es über 2.600 Personen in über 900 Teams! Seien auch Sie dabei, denn jedes Jahr am ersten Samstag im Mai heißt es: Jeder Vogel zählt!

Geschichte des DDA

altes DDA-Logo
Das alte Logo des DDA bis 2012

Wie sich in der Rückschau herausstellt, hat es heute bejahrte und ergraute „1968er“ auch in der deutschen Vogelkunde gegeben, durchaus als „Opposition“ zur etablierten Wissenschaft, aber auch im gemeinsamen Bemühen, verschiedene Interessensschwerpunkte der vogelkundlichen Arbeit zusammenzuführen. Es ging darum, in der hoch angesehenen Deutschen Ornithologen-Gesellschaft mehr Interesse für die Avifaunistik zu erreichen, der Untersuchung von Vogelbeständen und ihrer Dynamik in Raum und Zeit. Das Ergebnis der Debatten war die Gründung des Dachverbandes Deutscher Avifaunisten e.V. (DDA), der inzwischen auf eine über dreißigjährige Geschichte zurückblickt. An seiner Geburt hat die Deutsche Ornithologen-Gesellschaft (DO-G) als Hebamme tatkräftig mitgeholfen.

Weitere Informationen finden Sie auch in den folgenden Aufsätzen:

  • Fischer, S. (2003): Der Dachverband Deutscher Avifaunisten: Unverzichtbarer Partner im europäischen Vogelschutz. Der Falke 50: 261–263  
  • Witt, K. (2003): Der Dachverband Deutscher Avifaunisten: Eine Geschichte der Feldornithologen und Vogelbeobachter in Deutschland. Der Falke 50: 264–268  
)

 Suche