Menü

Aktuell

10.01.2022 totop

Vogelmonitoringbericht für Sachsen-Anhalt erschienen!

Bild zur Meldung
Berichte des LAU 1/2021
© LAU Sachsen-Anhalt
Der aktuelle Jahresbericht zum Vogelmonitoring in Sachsen-Anhalt ist als Heft 1 der Berichte des Landesamtes für Umweltschutz Sachsen-Anhalt erschienen.

Er enthält traditionell einen umfangreichen Bericht zum Vorkommen von 60 seltenen Brutvogelarten in Sachsen-Anhalt (im Jahr 2019). Tabellarisch, grafisch und in Karten werden Bestandsentwicklung und Verbreitung der seltenen Brutvögel dargestellt, teilweise basierend auf landesweiten systematischen Erhebungen, teilweise auf Grundlage zusammengetragener Zufallsdaten, insbesondere aus www.ornitho.de.
[mehr]

05.01.2022 totop

Auflösung und Verlosung Adventsrätsel 2021

Bild zur Meldung
Goldhähnchen-Laubsänger
© J. Hochuli
Das Team des DDA wünscht Ihnen ein frohes neues Jahr! Wir hoffen, Sie hatten eine schöne Weihnachtszeit und sind gut ins Jahr 2022 gestartet. Hiermit möchten wir die Auflösung unseres DDA-Adventskalenders 2021 bekanntgeben. Wer Türchen für Türchen geöffnet hat, der bekam am Ende als Lösungswort den Namen einer eigentlich in Asien verbreiteten Vogelart heraus. Gesucht war der Goldhähnchen-Laubsänger.
[mehr]

04.01.2022 totop

Vogellyrik 2022 – der DDA-Kalender jetzt zum Sonderpreis von nur 9,80 Euro

Bild zur Meldung
 
© DDA
Der Wandkalender mit Gedichten von Manfred Lieser und Bildern aus dem Atlas Deutscher Brutvogelarten von Paschalis Dougalis ist jetzt zum Sonderpreis von 9,80 € zzgl. 5,90 € Versand bestellbar beim DDA-Schriftenversand. Der Kalender mit den Maßen 29,7 cm x 29,7 cm bietet außerdem umfassende Informationen aus verschiedenen Bereichen unserer gemeinnützigen Arbeit, die aus den Einnahmen gefördert wird. Einen Eindruck des Kalenders bieten wir Ihnen mit einer online durchblätterbaren Version.

Bestellen Sie direkt einen der letzten Kalender und starten Sie mit uns in das neue Jahr!

DDA-Schriftenversand
An den Speichern 2, 48157 Münster
Tel: 0251 / 2101400
E-Mail: schriftenversand@dda-web.de

04.01.2022 totop

Auflösung und Verlosung DDA-Adventsrätsel 2021

Bild zur Meldung
Goldhähnchen-Laubsänger
© J. Hochuli
Das Team des DDA wünscht Ihnen ein frohes neues Jahr! Wir hoffen, Sie hatten eine schöne Weihnachtszeit und sind gut ins Jahr 2022 gestartet. Hiermit möchten wir die Auflösung unseres DDA-Adventskalenders 2021 bekanntgeben. Wer Türchen für Türchen geöffnet hat, der bekam am Ende als Lösungswort den Namen einer eigentlich in Asien verbreiteten Vogelart heraus. Gesucht war der Goldhähnchen-Laubsänger.
[mehr]

31.12.2021 totop

2021: ein wiederum sehr erfolgreiches Jahr!

Bild zur Meldung
 
© Karsten Berlin
Ein herausforderndes Jahr neigt sich dem Ende zu. Was wird das kommende bringen? Wir alle wünschen uns und Ihnen: Hoffentlich sehr große Schritte aus den drei großen Krisen, die uns inzwischen tagtäglich immer wieder aufs Neue beschäftigen: die Corona-Pandemie, der Klimawandel und – nicht zuletzt – die Biodiversitätskrise, also die stark zunehmenden Verluste unserer heimischen Artenvielfalt.
[mehr]

17.12.2021 totop

Bestellen Sie jetzt Ihren „Vogellyrik 2022“-Kalender vor Weihnachten!

Bild zur Meldung
 
© DDA
Die Feiertage und das neue Jahr stehen vor der Tür: Wenn Sie noch auf der Suche nach einem Wandkalender für sich oder Ihre Lieben sind - wir begleiten Sie Monat für Monat durch das Vogeljahr! Der Wandkalender mit Gedichten von Manfred Lieser und Bildern aus dem Atlas Deutscher Brutvogelarten von Paschalis Dougalis ist jetzt bestellbar beim DDA-Schriftenversand. Der Kalender mit den Maßen 29,7 cm x 29,7 cm bietet außerdem umfassende Informationen aus verschiedenen Bereichen unserer gemeinnützigen Arbeit, die aus den Einnahmen gefördert wird. Einen Eindruck des Kalenders bieten wir Ihnen mit einer online durchblätterbaren Version.

Der Kalender ist beim DDA-Schriftenversand für 19,80 € zzgl. 5,90 € Versand erhältlich.

DDA-Schriftenversand
An den Speichern 2, 48157 Münster
Tel: 0251 / 2101400
E-Mail: schriftenversand@dda-web.de

Das DDA-Team wünscht Ihnen schöne Feiertage!

16.12.2021 totop

Ab in den Süden - oder doch besser in den Norden? Kälteflucht von Rotmilanen im Herbst 2021

Bild zur Meldung
Rotmilan-Beobachtungen aus ornitho.de im Zeitraum von Anfang November bis Mitte Dezember 2020 und 2021 (ohne Durchzügler) im Vergleich zur lokalen Abweichung der Mitteltemperatur im November
© DDA
Als typischer Kurzstreckenzieher verlassen die meisten mitteleuropäischen Rotmilane im Herbst ihre Brutgebiete und ziehen für die Wintermonate in den Südwesten Frankreichs oder auf die Iberische Halbinsel. In vielen mitteleuropäischen Brutgebieten sind allerdings auch überwinternde Rotmilane bekannt und gerade in den letzten Jahren mit warmen Herbst- und Wintertemperaturen wurden in vielen Ländern neue Rekord-Anzahlen an Schlafplätzen erfasst. Dies gilt auch für Deutschland, wo der DDA in Zusammenarbeit mit vielen Landeskoordinatoren bereits seit dem Winter 2015/2016 zur Teilnahme an der europäischen Synchronzählung aufruft. Weitere Informationen und Ergebnisse zur Rotmilan-Schlafplatzzählung finden Sie hier auf unserer Website unter https://www.dda-web.de/rotmilan-schlafplatzzaehlung/.
[mehr]

09.12.2021 totop

Bruterfolg des Zwergschwans 2021: europaweite Erfassung des Jungvogelanteils am 11./12. Dezember

Bild zur Meldung
 
© Jörn Clausen
Am Wochenende 11./12. Dezember findet - wie schon in den vergangenen Jahren - eine europaweite Erfassung des Jungvogelanteils beim Zwergschwan statt. In den vergangenen Jahren konnten wir dank des gut etablierten Zählernetzwerkes jeweils eine große Stichprobe beitragen. Wir hoffen, dass dies auch in diesem Jahr wieder gelingt: Aufgrund der bislang milden Witterung halten sich wieder viele Zwergschwäne bei uns auf (s. Karte auf ornitho.de). Die Erfassung findet wie immer zum Termin der Mittmonatszählung im Dezember statt.
[mehr]

01.12.2021 totop

DDA-Adventskalender 2021 mit Rätseln und Verlosung

Bild zur Meldung
 
© Michael Radloff
Öffnen Sie jeden Tag auf www.dda-web.de/adventskalender ein Türchen unseres DDA-Adventskalenders und machen Sie mit bei unserem Adventsrätsel! Tag für Tag suchen wir nach einem bestimmten Rekordhalter in unserer Vogelwelt und präsentieren am Folgetag die Lösung, gespickt mit weiteren Informationen zu der Art und Hinweise auf Projekte und die Arbeit unseres Verbands.
[mehr]

19.11.2021 totop

Vogelmonitoring auf nationalen Naturerbeflächen

Bild zur Meldung
Die Heidelerche kommt häufig auf ehemals militärisch genutzten Flächen vor, wie sie auch im Nationalen Naturerbe enthalten sind
© Karsten Berlin
Das Bundesamt für Naturschutz hat das von der Naturstiftung David und der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe betreute Monitoring auf Flächen des Nationalen Naturerbes zum Projekt des Monats gekürt.
Das Nationale Naturerbe (NNE) umfasst aktuell 164.000 ha ehemals im Bundeseigentum befindlicher Naturschutzflächen, die der Bund größtenteils zur langfristigen Sicherung an die Bundesländer, Naturschutzorganisationen und gemeinnützige Stiftungen übertragen hat. Dazu gehören Flächen des Grünen Bandes an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze, aber auch ehemals militärisch oder zur Rohstoffförderung genutzte Flächen.
[mehr]

18.11.2021 totop

600 Millionen Vögel weniger - Neue Studie zeigt starke Rückgänge bei europäischen Brutvogelarten

Bild zur Meldung
Gewinner und Verlierer in der Vogelwelt: Während die Mönchsgrasmücke europaweit zunimmt, gehen die Bestände des Stars zurück
© Karsten Berlin
Eine neue Studie des European Bird Census Council zeigt, dass in der europäischen Union in den letzten 40 Jahren ca. 600 Millionen Brutvögel verloren gegangen sind. Insbesondere häufige und weit verbreitete Vogelarten haben stark abgenommen, es gibt aber v.a. bei Waldarten auch positive Entwicklungen. Das pan-europäische Brutvogelmonitoring (PECBMS) und die Berichte zur Vogelschutzrichtlinie wurden als Datengrundlage genutzt, die in Deutschland vom Dachverband Deutscher Avifaunisten zusammengetragen wird.
[mehr]

11.11.2021 totop

„Seltene Vögel in Deutschland 2019“ erschienen

Bild zur Meldung
 
© DAK/DDA
Mit der jüngst veröffentlichten neunten Ausgabe der Reihe „Seltene Vögel in Deutschland“ folgt ein weiterer umfassender Überblick über das Auftreten von Seltenheiten in Deutschland. Kernbeitrag des 80 Seiten umfassenden Heftes ist die Zusammenstellung der Nachweise seltener Vogelarten in Deutschland im Jahr 2019. Zu den Höhepunkten dieses Jahrgangs gehören der erste Nachweis eines Rotlappenkiebitzes für Deutschland und Europa sowie der erste als Wildvogel eingestufte Nachweis einer Bergkalanderlerche. Bemerkenswert sind darüber hinaus u.a. Nachweise von Blutspecht, Bindenstrandläufer und Pazifiktrauerente. Diese und mehrere hundert weitere Nachweise werden detailliert und mit zahlreichen Fotos und ergänzenden Grafiken und Karten präsentiert.
[mehr]

 

Weitere Meldungen finden Sie hier

 

Kalender 2022 Mit Gedichten von Manfred Lieser, Bildern von Paschalis Dougalis und Informationen aus verschiedenen Bereichen unserer Arbeit bieten wir Ihnen diesen wunderbaren Wandkalender für 2022 an.
Der Kalender ist beim DDA-Schriftenversand für 19,80 € zzgl. 5,90 € Versand erhältlich.
schriftenversand@dda-web.de
online Version

10 Jahre ornitho Schicken Sie uns eine E-Mail an bestellung@dda-web.de und bestellen Sie sich anlässlich des runden Geburtstages von ornitho Ihre pers├Ânliche Jubil├Ąumstasse „10 Jahre ornitho“ für 30 Euro. 15 Euro gehen zugunsten der Unterstützung und Weiterentwicklung von ornitho.

Bild„Vögel in Deutschland“ behandelt auf über 50 Seiten die Erfassung von Brutvögeln und die Möglichkeiten, selber zu ihrer Erfassung beizutragen, sei es über die Meldung von Beobachtungen oder die Teilnahme an Brutvogelmonitoring-Programmen.

Bild„Seltene Vögel in Deutschland 2019“ beinhaltet neben dem Seltenheiten-bericht 2019 auch Beiträge zum Auftreten nearktischer Limikolenarten in Deutschland, speziell zum Auftreten des Graubrust-Strandläufers sowie zu den bemerkenswerten Nachweisen von Bergkalanderlerche und Rotlappenkiebitz in Bayern.

Vergabestand im Monitoring häufiger Brutvögel





Machen Sie mit...
Häufige Brutvögel

BildStatus, Karten, Brut- und Rastbestände, Rote Liste-Status, rechtlicher Schutz ... all das finden Sie in unserem Informationssystem
Vögel in Deutschland

Bild

BildDer Vogel des Jahres 2022 ziert nicht nur das Cover, sondern ist auch einer der Hauptbeiträge der neuen Ausgabe. Dazu kommen ein Bericht über Vogelbeobachtung in New York und ein besorgniserregender Bericht zur Abahme der Vogelpopulationen in Europa. Das ist aber längst nicht alles - schauen Sie vorbei auf den Seiten von DER FALKE.

Bild„Der Falke“ hat das sehr interessante Sonderheft Geier herausgebracht. Mit Artikeln rund um Gefährdung und Schutz, das falsche Bild des Geiers in der Öffentlichkeit, Monitoring, einer Übersicht europäischer Geier und vielem mehr wartet das Heft mit umfangreichem Fasswissen auf. Sie sollten unbedingt reinschauen. - „Der Falke“.

BildDas Buch gibt einen aktuellen Überblick über die Programme, Methoden, Konzepte, Anwendungs- gebiete und Auswertungsmöglichkeiten des Vogelmonitorings. Die Monitoring-Programme häufiger Brutvögel, seltener Brutvögel sowie rastender Wasservögel werden ebenso vorgestellt wie die organisatorischen Voraussetzungen eines international relevanten Vogelmonitorings in Deutschland. Die Darstellung weiterer Projekte wie ADEBAR runden den Überblick ab. Überdies werden Vorteile und Möglichkeiten des Online-Portals ornitho.de für die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und das Monitoring beschrieben.
Bezug:
BfN-Schriftenvertrieb: Tel.: 0 25 01 / 8 01-3 00, Fax: 0 25 01 / 8 01-3 51 oder im Internet

BildMit einer Förder- mitgliedschaft im DDA helfen Sie uns, die Monitoringprogramme zu organisieren und die Ergebnisse zeitnah in Schutzmaßnahmen einfließen zu lassen.
pdfAufnahmeantrag [ 1.778 kb ]

BildDas Methoden- handbuch ist wieder gedruckt verfügbar und kann für 29,80 € bestellt werden.