Die Vogelwelt

Die Vogelwelt — Beiträge zur Vogelkunde

125 Jahre vogelkundliche Informationen aus erster Hand

coverDie Vogelwelt — Beiträge zur Vogelkunde“ veröffentlicht Beiträge aus allen Bereichen der Ornithologie, wobei die Avifaunistik — die Erforschung von Häufigkeit und Verbreitung von Vogelarten — im Vordergrund steht. Aktuelle kontroverse Themen werden in der Rubrik "Forum" diskutiert. Berichtet wird ferner über die Ergebnisse der Erfassungsprogramme des DDA.

Mit der Rubrik DDA-Aktuell ist die Zeitschrift zugleich unser Verbandorgan. Hier erhalten die Leser zeitnah Informationen über die Aktivitäten des DDA und seiner Mitgliedsverbände.

Die Zeitschrift erscheint seit dem 125. Jahrgang (2004) mit jährlich vier Ausgaben. Dieses Jubiläum wurde auch dazu genutzt, die Avifaunisten-Zeitschrift in Deutschland noch attraktiver zu machen: Sie erscheint durchgehend farbig!

Geschichte der Zeitschrift

cover Begründet wurde die Zeitschrift 1876 als „Monatsschrift des Sächsisch-Thüringischen Vereins für Vogelkunde und Vogelschutz“ (Bd. 1—2). Vom dritten bis 14. Band (1889) trug sie den Namen „Monatsschrift des Deutschen Vereins zum Schütze der Vogelwelt“, bevor sie ab 1890 bis zum 62. Band (1937) als „Ornithologische Monatsschrift“ herausgegeben wurde. Anschließend ging auch an dieser Zeitschrift das düstere Kapitel der Nationalsozialisten nicht spurlos vorüber: sie erschein bis einschließlich Band 69 (1944) unter dem Namen „Deutsche Vogelwelt — Zeitschrift für Vogelschutz und Vogelkunde“. Nach einigen Jahren Pause in der Nachkriegszeit erschien Band 70 schließlich 1949 unter dem Namen „Die Vogelwelt“. Seit der deutschen Wiedervereinigung (Band 115) erscheint sie durch die Zusammenführung mit der in der DDR herausgegebenen Zeitschrift „Beiträge zur Vogelkunde“ als „Die Vogelwelt — Beiträge zur Vogelkunde“. Seit dem 125. Jahrgang tritt der DDA als Mitherausgeber der Zeitschrift auf.

 

Bild„Vögel in Deutschland “ behandelt auf über 70 Seiten die Erfsssung rastender Wasservögel.

BildStatus, Karten, Brut- und Rastbestände, Rote Liste-Status, rechtlicher Schutz ... all das finden Sie in unserem Informationssystem
Vögel in Deutschland

Bild

Bild„Seltene Vögel in Deutschland 2015“ beinhaltet neben dem Seltenheiten-bericht 2016 auch Beiträge zu Kiefernkreuz-schnäbeln, Singammer und Silberreiher vom „modesta-Typ“

BildDas Buch gibt einen aktuellen Überblick über die Programme, Methoden, Konzepte, Anwendungs- gebiete und Auswertungsmöglichkeiten des Vogelmonitorings. Die Monitoring-Programme häufiger Brutvögel, seltener Brutvögel sowie rastender Wasservögel werden ebenso vorgestellt wie die organisatorischen Voraussetzungen eines international relevanten Vogelmonitorings in Deutschland. Die Darstellung weiterer Projekte wie ADEBAR runden den Überblick ab. Überdies werden Vorteile und Möglichkeiten des Online-Portals ornitho.de für die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und das Monitoring beschrieben.
Bezug:
BfN-Schriftenvertrieb: Tel.: 0 25 01 / 8 01-3 00, Fax: 0 25 01 / 8 01-3 51 oder im Internet

BildDas Methoden- handbuch ist wieder gedruckt verfügbar und kann für 29,80 € bestellt werden.